Krebsvorsorge

Krebsvorsorge im HNO-Bereich

Krebsvorsorge – dieses Thema lässt niemanden von uns kalt. Denn Krebs kann jeden treffen. Heute leider wohl mehr denn je: Krebserkrankungen im Bereich der Mundhöhle, der Atemwege, der Speiseröhre und des Kehlkopfes sind auf dem Vormarsch.

Was ist Kehlkopfkrebs?

Der Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) zählt in Deutschland zu den häufigsten Tumoren im Kopf-Hals-Bereich – wie macht er sich bemerkbar? Der Kehlkopf befindet sich im Hals und trennt Luft- und Speisewege voneinander. Er besteht vorwiegend aus Knorpel. Mit Hilfe des Kehlkopfes wird die menschliche Stimme erzeugt. Der Kehlkopfkrebs gehört zu der großen Gruppe der Kopf-Hals-Tumoren. Erste Anzeichen für eine Erkrankung sind oft eine anhaltende Heiserkeit, eine Stimmveränderung, aber auch häufiges Räuspern und ein Fremdkörpergefühl. Allerdings müssen diese Symptome nicht auftreten. Die Erkrankung kann auch lange Zeit ohne Beschwerden verlaufen.

Eine ausführliche Untersuchung bei einem HNO-Facharzt ist daher zur Kehlkopfkrebs- Früherkennung äußerst sinnvoll.

Wer sollte die Kehlkopfkrebsvorsorge nutzen?

Grundsätzlich empfiehlt sich die Vorsorge ab dem 40. Lebensjahr. Darüber hinaus sind vor allem Menschen betroffen, die

  • rauchen,
  • beruflich bedingt mit Schadstoffen in Kontakt kommen,
  • dauerhaft an Sodbrennen leiden,
  • vermehrt Alkohol trinken,
  • häufig unter Heiserkeit leiden oder
  • eine familiäre Vorbelastung hinsichtlich HNO-Krebserkrankungen aufweisen.

Um im Kampf gegen Krebserkrankungen eine reelle Chance zu haben, muss eine rechtzeitig ansetzende und regelmäßige Vorsorge betrieben werden. Denn Krebs ist in vielen Fällen heilbar, wenn er früh genug entdeckt wird.

Video: Früherkennung von Kehlkopfkrebs

Vorsorgemaßnahmen

Die Kehlkopfkrebsvorsorge umfasst folgende Leistungen:

  • Untersuchung des Kehlkopfes mit dem Lupenlaryngoskop
    (einem starren Endoskop mit Weitwinkelobjektiv).
  • Untersuchung der Nasenschleimhaut und des Rachens durch ein flexibles Endoskop mit Beleuchtung.
  • Ultraschall der Halsweichteile: Die Sonografie erfasst Schwellungen und Veränderungen am Hals wie z. B. vergrößerte Halslymphknoten.

Die endoskopischen Untersuchung können wir per Video aufzeichnen und Ihnen für ein besseres Verständnis am Bildschirm demonstrieren und erklären.

Vorsorgepass

Die Ergebnisse der Kehlkopfkrebsvorsorge tragen wir in Ihren persönlichen HNO-Gesundheitspass ein. So sind alle wichtigen Befunde stets übersichtlich und griffbereit erfasst.

Das Honorar für diese privatärztlichen Leistungen klären wir selbstverständlich vor der Behandlung mit Ihnen ab.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

Trotz Corona für Sie da!

Liebe Patienten,

wir sind trotz Corona in voller Besetzung für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch in der Sprechstunde.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr

HNO Team Dr. med. Yvonne Fischer